Buddleja

Ansicht als Raster Liste

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Buddleja: Nicht nur für Schmetterlinge ein Magnet

Der Buddleja ist ein Zierstrauch, der ganz eigene Maßstäbe setzt. Denn zu ihm gehört auch der vielgeliebte Sommerflieder. Die Braunwurzgewächse sind aber nicht nur wegen ihrer Blüten attraktiv. Denn diese Pflanzen sind wintergrün und gelten daher als immergrün. Wenn Sie Ihren Buddleja kaufen, sollten Sie bedenken, dass dieser gern hoch hinaus will. So kann es beim Schmetterlingsflieder sehr hoch hinausgehen. Zwischen 1,50 und 4 Meter kann dessen Wuchshöhe betragen, die die Sträucher zum unübersehbaren Mittelpunkt machen kann.

Der beste Boden

Beim Buddleja bestellen ist die Frage des Bodens nicht zu schwer zu beantworten. Denn in den meisten Gärten sind die Voraussetzungen für diese Sträucher ohne Weiteres gegeben. Die Pflanzen brauchen lediglich einen durchlässigen Boden, der nicht zu humusreich ist. Trockene Böden oder kiesige Böden stellen für die Buddleja kein Problem dar. Bei der Pflege sollte dagegen bedacht werden, dass für die perfekte Blütenpracht schon etwas getan werden sollte. Daher sollten die Sträucher im Frühjahr einen starken Rückschnitt erhalten, denn dieser Flieder blüht ausschließlich am neuen Holz. Auch im Winter braucht der Zierstrauch ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Die meisten Arten sind nicht winterhart und sollten entweder im Keller überwintern oder mit Wintervlies bedeckt werden.

Vielseitig und schön

Das Buddleja kaufen bringt auch eine große Entscheidungsfreiheit. Die Sträucher lassen sich sowohl als Solitär oder in Gruppen pflanzen. Sie lieben die volle Sonne und sind in Bezug auf die Bodenqualität relativ anspruchslos. Dieser Flieder wächst auch in Gesellschaft anderer Pflanzen und bezaubert mit seinen vielen kleinen Blüten, die hübsche Dolden formen. Von Lila bis Gelb reicht dabei das Spektrum. Auch bei der Form herrscht Vielfalt. Es gibt die Sträucher, die herrliche gerade wachsen und sogar auch überhängend wachsende Arten. Die meisten Arten lassen sich zudem im Kübel kultivieren und können daher auf Terrasse und sogar dem Balkon für das besondere Sommergefühl sorgen.